AKTUELL    GESCHEHEN    SALON    LEBEN  
   pardon Archiv  |   Impressum  |   Kontakt  



SALON  Start  Zurück | Zum nächsten Artikel 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Klarstellung 17.3.2010
Martin Herrmann
 


An meinem Beitrag zum schokoladig sabotierten Visier eines behinderten Biathleten könnte mancher an der Vorstellung Anstoß nehmen, wie sich eifersüchtige Krüppel gegenseitig ins Visier scheißen. Ich widerspreche dieser Auslegung ausdrücklich. Mein Beitrag war nicht der Versuch, den Para-Sport in welcher Form auch immer ins Lächerliche zu ziehen. Schon der richtige Sport als Demonstration eines Leistungswillens innerhalb einer Auswahl von eng umgrenzten Bewegungsabläufen ist an sich lächerlich genug. Der Para-Sport ist ein Gebiet, welches einer toleranzbereiten Mehrheit unter körperlich Vollausgestatteten die Tolerierung einer Minderheit körperlich anders Begabter erlaubt. Menschen, die sich in jenen Gefilden emporgearbeitet haben, in denen sich vormals ausschliesslich die körperlich Bevorzugten tummelten, Gefilde, die ja sogar per Definitionem die Institution gewordene Verehrung intakter körperlicher Ausstattung darstellten, haben dasselbe Recht auf einen Platz auf dem Siegertreppchen und ehrlichen Jubel. Toleranz ist eine Errungenschaft von Demokratie, freier Marktwirtschaft und Glaubensfreiheit.
Wenn ganz offensichtlich seelisch behinderte Menschen sogar Regierungsgeschäfte übernehmen dürfen, warum sollen sich dann nicht körperlich Behinderte auf dem Siegertreppchen bejubeln lassen?
Das ist ein klares Abbild unserer Zeit, aber das sind alles andere als römische Verhältnisse. Es gibt Lumpen und Para-Lumpen. Leistung muss sich wieder lohnen. Und wenn in der geschlossenen Abteilung ein seelisch besonders Begabter seine Wände mit der körpereigenen Farbe bemalt, ist das nicht als Sabotage gemeint, sondern als Kunst. Und vielleicht auch als Sport.


 





*  Fair
*  Selbst erfunden
*  Ausstehender Kalauer: Monstertruck
*  Ben Affleck als Batman
*  Die gute Nachricht
*  Kalenderblatt


  AKTUELL    GESCHEHEN    SALON    LEBEN  
   pardon Archiv  |   Impressum  |   Kontakt  
Pardon Magazin
Online-Satirezeitung