AKTUELL    GESCHEHEN    SALON    LEBEN  
   pardon Archiv  |   Impressum  |   Kontakt  



GESCHEHEN  Start  Zurück | Zum nächsten Artikel 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Kilos 30.7.2012
 


Zwölf Kilo hat Exbundespräsident Wulff dank seiner Rücktrittsaffäre und der anschließenden politikarmen Zeit abgenommen, so lauten die vorsichtigen Schätzungen unabhängiger Experten sowie seine eigenen Bekanntmachungen, wobei es sich bei der Kilo-Angabe um die Einheit Kilogramm für Masse handelt. Damit erweist sich Wulff wieder einmal als Profi des Öffentlichkeitsarbeitsbetriebes, und zwar aus mehreren Gründen.
Nicht zufällig fällt seine Mitteilung in die Zeit, in der ein beträchtlicher Teil unserer Mitbürger Ramadan begeht und sich der Anstrengung aussetzt, tagsüber nichts zu essen. Wer das einmal zwecks Gewichtsverlust versucht hat, weiß, dass es äußerst schwer durchzuhalten ist und zwölf Kilogramm eine olympische Dimension bedeuten, was sowohl zur Austragung der Olympischen Spiele passt als auch zur Pleite von Griechenland, die ja nun ihren Schrecken verloren haben soll.
Man kann gespannt sein, welcher Abnehm-Verein Christian Wulff dafür die neue Brille hingelegt hat.
Desweiteren betrifft sein Masseverlust einen Bereich moderner Grundlagenphysik, die mit der mutmaßlichen Entdeckung des Higgs-Bosons einen Quantensprung vollzogen und neue Fragen aufgeworfen hat. Dem Higgs-Teilchen wird zugeschrieben, den anderen Teilchen die Masse zu geben, wobei Masse der Widerstand ist, den ein Körper einer Bewegungsänderung entgegensetzt. Der Körper von Christian Wulff wird nun mit weniger Higgs-Teilchen in Wechselwirkung treten, somit einer Bewegungsänderung weniger Widerstand entgegensetzen. Die nicht verwendeten Higgs-Teilchen werden vermutlich mit Sigmar Gabriel wechselwirken, was aber nur erwiesen werden könnte, indem man Sigmar Gabriel in einem Teilchenbeschleuniger hohen Geschwindigkeiten aussetzt. Die dafür nötige Energie steht aber wegen der vorübergehenden Energiewende derzeit nicht zur Verfügung.
Christian Wulff wird nun als amtierender ehemaliger Bundespräsident doch noch zum Repräsentanten und zur Identifikationsfigur des Volkes und der Bevölkerung. Zwölf Kilo abgenommen zu haben, wünschen sich viele gerade am Strand. Und er steht nun wieder im Mittelpunkt der medialen Beobachtung, weil alle darauf warten, wann endlich der Jojo-Effekt einsetzt.


 





*  Das Kreuz mit dem „t“
*  
*  Euro
*  Wahlen
*  Kontrolle
*  Seniorenhaft


  AKTUELL    GESCHEHEN    SALON    LEBEN  
   pardon Archiv  |   Impressum  |   Kontakt  
Pardon Magazin
Online-Satirezeitung