AKTUELL    GESCHEHEN    SALON    LEBEN  
   pardon Archiv  |   Impressum  |   Kontakt  



GESCHEHEN


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Gabriel kritisiert Schröder 26.8.2013

SPD-Chef Sigmar Gabriel wirft im Nachrichtenmagazin Spiegel Altkanzler Schröder Fehler bei der Währungsunion vor; Griechenland hätte den Euro nicht bekommen dürfen. Und die SPD hätte Sigmar Gabriel nicht bekommen dürfen, und das lässt sich auch nicht mehr ändern.
Auch wenn es an Schröder lag, dass die Griechen den Euro bekamen, konnte er doch nicht ahnen, dass es so viele Euros werden würden und dass sie wir bezahlen. Aber wir müssen für den Schaden, der den Griechen durch uns entstanden ist, aufkommen.


Direktlink


Karnismus 25.8.2013

Auf spiegel.de enthüllt eine Forscherin oder sonstige Frau, warum wir Fleisch essen. Sie hat herausgefunden, dass es sich dabei um Karnismus handelt. Man denkt, man braucht Fleisch, und lebt in einer gewalttätigen Zeit. Karnismus ist der Kannibalismus der Gehemmten.
Sie sollte sich mal Gedanken machen, was wäre, wenn wir das Fleisch nicht essen würden, es würde überall herumliegen und müsste mühsam entsorgt werden.


Direktlink


Augsteins streiten sich 23.8.2013

Laut Focus streiten sich die Geschwister Augstein über die Berufung des Bild-Mannes Blome als Spiegel-Vizechefredakteur. Für Jakob Augstein ist es eine Aufwertung, wenn er seinen Phoenix-Talk »Augstein und Blome« mit dem Spiegel-Vize führt.
Franziska Augstein ist angeblich dagegen, sie fürchtet, dass der Konflikt der Augsteins im Spiegel groß aufgemacht wird.


Direktlink


Suchtschaden 23.8.2013
Martin Herrmann

Der Schaden, der in Deutschland durch Suchterkrankungen entsteht, liegt bei 1,3 Milliarden Euro. Das ist aber nicht nur Schaden, sondern auch Bruttoinlandsprodukt. Außer bei Magersucht, da entgeht der Lebensmittelbranche der Umsatz.
Die Kassen zahlen die Umsuchtung von Magersucht auf Alkoholismus, um die Wirtschaftskrise abzufedern.


Direktlink


Von Bild zu Spiegel 22.8.2013

Der Vize-Chefredakteur der Bild-Zeitung wird Vize-Chefredakteur der Spiegel-Zeitung. Das ist für ihn eine Beförderung, weil Springer nur noch Internet macht. Der Spiegel hat auch schwere Zeiten und möchte mit weniger Seiten auskommen.
Man weiß nicht, ob er auch mehr Geld kriegt, das wird man daran erkennen, wenn spiegel.de-SPAM eingestellt wird.


Direktlink


Rote Linie überschritten 21.8.2013

Die Bundesregierung kritisiert London wegen des Vorgehens gegen den Guardian. Hier sei eine rote Linie überschritten.
Die roten linien werden sehr willkürlich gezogen, Assad muss dafür Giftgas einsetzen.
Die Zeitung The Guardian musste auf Druck der Behörden alle Seiten schwärzen, die mit Snowden zu tun hatten.
In Deutschland wäre das unmöglich, die taz sortiert gefährliche Artikel gleich intern aus.


Direktlink


Neuwahlen abzusehen 20.8.2013




Direktlink


Neuer ’Markt und Wehrpflicht kommen vielleicht wieder 20.8.2013

Politiker der aktuellen Koalition erwägen eine Wiederherstellung des Neuen Marktes und eine Beendigung der Aussetzung der Wehrpflicht. Der Crash des nächsten Neuen Marktes könnte solche Unruhen auslösen, dass die Bundeswehr einschreiten können müsste.
Die Beendigung der Wehrpflicht hatte entgegen den Erwartungen nicht dazu geführt, dass junge jugendliche Männer weniger gewalttätig wären.


Direktlink


Option 19.8.2013




Direktlink


Bahndesaster 19.8.2013

Der Wahlkampf, der bisher ohne nennenswerte Themen auskommen musste, sofern man annimmt, dass »Wachstum braucht Vertrauen« oder »Zukunft« bei der Wahlbevölkerung als wenig nennenswert eingestuft werden, könnte doch noch an Profil gewinnen dank der Probleme im Mainzer Stellwerk der Bahn. Endlich können die Parteien ihre Konzepte für die Stellwerkreform der Öffentlichkeit präsentieren.
Peer Steinbrück versucht es mit Klartext, den die Bahn auf den Anzeigetafeln den Reisenden präsentieren soll. Da der Fehler nun einmal gemacht sei, müsse man weitermachen und die nötigen Anstrengungen aufbringen, um den Schienenverkehr zukunftsfähig zu machen. Das bedeutet auch, dass die Züge in Mainz und Umgebung flexibel anhalten, wie es gerade geht, und den Passagieren die Strecke vom Bahnhof zum Zug durch ortskundiges Personal gewiesen wird.
Die restliche SPD ist dagegen. Sie möchte eine europäische Gesamtlösung mit Bahnunion und Verspätungsgemeinschaft.
Die FDP ist kurz vor der Wahl von ihrem Liberalisierungskurs abgerückt. Ursprünglich war sie für eine Zerlegung der Züge in einzelne Waggons und den Anschluss der Hotels an das Schienennetz. In der gemäßigten Version fordert sie nun stattdessen ein Ende der Fahrpläne.
Die Grünen verlangen die Einführung einer allgemeinen Bahncardpflicht, damit die Züge nur noch mit Ökostrom fahren. Die 2. Klasse wird abgeschafft, um Benachteiligungen bei den Umleitungen zu vermeiden. Schwarzfahren wird legalisiert, damit die Regressansprüche gegen die Bahn minimiert werden. Außerdem sollen lange Aufenthalte auf dem Bahnsteig als Bachelor der Stellwerkswissenschaften anerkannt werden, um den Fachkräftemangel zu beheben.
Angela Merkel wartet ab, was am besten ankommt.
Ein grundlegender Systemwechsel der Bahn ist erst in theoretischer Vorbereitung. Bis zu einem Beschluss werden die Bahnhöfe besetzt oder entsprechend markiert.
Die Wähler bekommen also attraktive Angebote, zwischen denen sie sich entscheiden müssen. Sollten sie damit überfordert sein und zu einem unklaren Wahlergebnis kommen, wird eine Stellwerkskommission eingesetzt, die eine Kompromisslösung erarbeitet.


Direktlink


Anschlagspläne 19.8.2013

Angeblich soll al-Qaida Anschläge auf europäische Schnellzüge planen. Da sagen die deutschen Kabarettisten danke, denn das gibt Sketche darüber, dass die Züge sowieso irgendwie unzumutbar und verspätet sind und dass am Mainzer Hauptbahnhof demnach eine Sicherheitszone besteht.


Direktlink


Neues über Diana 18.8.2013
Martin Herrmann

Jetzt sind Informationen zum Tod von Lady Diana aufgetaucht, nach denen »ein britischer Militärangehöriger die Prinzessin ermordet haben könnte«. Möglicherweise hatte sich der britische Militärangehörige als jener Betonpfosten verkleidet, gegen den das Fahrzeug gerast ist.


Direktlink


Steinbrück von Stasi erfasst 18.8.2013

Kanzlerkandidat Steinbrück ist in einem IM-Vorlauf-Vorgang von der Stasi erfasst worden, als es sie noch gab. Man plante, ihn als Doppelgänger von Gregor Gysi einzusezten.
Man hat sich von ihm Klartext versprochen, musste aber feststellen, dass er auch nichts weiß.


Direktlink


Schuldenschnitt 17.8.2013

Nach der Bundestagswahl werden von der Bundesregierung Griechenland 300 Milliarden Euro Schulden erlassen auf Kosten der Steuerzahler.
Kein Wunder, dass die SPD sich daran nicht beteiligen will.
Der deutsche Steuerzahler rächt sich dafür mit Inflation, dadurch sind seine Steuern weniger wert.


Direktlink


Kompetenzenvermittlung 16.8.2013



Dieses Original kaufen



Original käuflich für 50 € | Direktlink


Freitag der Wut 16.8.2013

Ägyptische Terrorbrüder rufen zu einem Freitag der Wut auf. Es folgen Samstag der Empörung, Sonntag des Frustes, Montag des Sich-Einbringens, Dienstag der Abrechnung, Mittwoch der Aggression und Donnerstag der Hysterie.


Direktlink


Westerwelle in Tunesien 15.8.2013




Direktlink


Marsroboter 15.8.2013
Martin Herrmann

Der Marsroboter wird zur Zeit getestet und muss z.B. in der Lage sein, ein Glas Wasser zu transportieren. Der Roboter muss das Glas aufheben können und tragen, sodass das Glas nicht wackelt.
Kritiker der Erkundung eines wasser- und sauerstoffarmen Planeten werden damit zum Schweigen gebracht: Wenn die Marsmission scheitert, kann der Roboter wenigstens im Pflegebereich eingesetzt werden.


Direktlink


Steinbrück will niedrigere Strompreise 15.8.2013

Kanzler in spe Peer Steinbrück hat einen Zehn-Punkte-Plan vorgelegt, wie die Energiewende für die Verbraucher niedrigere Strompreise bringen wird. Man weiß nicht, ob das mit dem Grünen Koalitionspartner in spe abgesprochen ist. Parteiinterne Kritiker sagen, dass zehn Punkte nicht genügen, und fordern eine Erhöhung auf zwanzig. Für den Wahlkampf werden hingegen die zehn Punkte zu drei zusammengelegt, um sie eingängiger zu gestalten.


Direktlink


Steigende Nahrungsmittelpreise 14.8.2013




Direktlink


erstevorherige | Seite 2 von 160 | nächste | letzte
  AKTUELL    GESCHEHEN    SALON    LEBEN  
   pardon Archiv  |   Impressum  |   Kontakt  
Pardon Magazin
Online-Satirezeitung