19. November SKORPION

Darf man in Corona-Zeiten eigentlich Happy Birthday sagen? Ist das nicht zynisch, weil sich so richtig happy ja nicht feiern lässt, wenn man maximal eine weitere, haushaltsferne Person dazu einladen darf? Und, noch schlimmer, wenn jeder Geburtstag das Geburtstagskind näher an die Todeszo…, schluck!, in das Risikoalter bringt? Wir haben die Sterne dazu befragt. Die Antwort sollte Sie ermuntern: Stellen Sie rund um den Geburtstagstisch ein paar Spiegel auf. Selbst wenn Sie nur mit der engsten Familie feiern oder gar ganz alleine sind, vermittelt sich Ihnen der visuelle Eindruck einer echten Geburtstagsgesellschaft. Und wenn Sie geschickt mit den Spiegeln umgehen, so dass sich deren Bilder wechselseitig potenzieren, sieht Ihr kleiner Geburtstagskaffe rasch aus wie das Gelage einer Großfamilie. Übrigens: auch die Geschenke vervielfachen sich, von der Torte scheint es endlos zu geben, fast wie im Schlaraffenland, und die Zahl der Schampusflaschen nimmt ebenfalls zu. Der kleine Schönheitsfehler: es wird auch immer mehr als nur eine Flasche leer. Langen Sie also zu, bevor es Ihr Spiegelbild tut. Prost! Und Happy Birthday. Darf man in diesen Zeiten immer noch sagen. Eindeutig! (PAR)