25. JULI LÖWE

Wenn Sie heute Ihren Geburtstag feiern und spätestens danach über 18 Jahre alt sind, achten Sie darauf, dass eventuell kindgerechte Liedertexte zu Ihrem Lobpreis der Volljährigkeit angepasst werden. „Happy Birthday to you“ und „Hoch soll er/sie leben“ geht immer. Aber: Der/die fröhliche Gassenhauer*in „Wie schön, dass du geboren bist / wir hätten dich sonst sehr vermisst“, der/die ja gern beim Geburtstagsumtrunk von Vorgesetzt*innen gesungen wird, bedarf des respektvollen Anredepronomens „Sie“. Und weil es sich dann nicht mehr reimt, müssen Ihre Gäst*innen ein wenig umdichten. Beispiel: „Wie schön, dass Sie geboren sind / Ihre Ideen sind stets so lind…“ Oder: „…keiner macht so mächtig Wind.“ Lassen Sie der Kreativität der Festgemeinde freien Lauf. Auch „spinnt“, „Kind“, „blind“, „geschwind“ reimt sich auf „sind“. Ach, und bevor wir es vergessen: Herzlichen Glückwunsch. (PAR)