Neue Entwicklungen zur Stuttgarter Party-Nacht: Nach den unzureichenden Deeskalationsbemühungen der Stuttgarter Polizei empfehlen Führungskräfte und Fach-Psychologen, alle Polizeifahrzeuge rosa zu lackieren – und die provokanten Dienstgrad-Sterne an den Uniformen durch Wattebäuschchen zu ersetzen.

Lesen Sie auch diese News: Gefälschtes Alter, Terror an der Schule: Die Akte Philipp Amthor

Um die Dienstgrade deutlich zu machen, gilt folgende Ordnung: Ein Bäuschen für den Anwärter, vier für den Hauptmeister. Den Höheren bleiben honiggelbe Bäuschchen vorbehalten. Es ist angedacht, die Dienstgradbäuschen an einem Gummiring um den Hals zu tragen.

Lesen Sie diese Sensations-News zum letzten Bundesliga-Wochenende: BVB zieht mit FC Bayern gleich

Auch der Schriftzug POLIZEI soll entschärft werden – zukünftig firmiert die Truppe unter: BOLISEI. Davon verspricht man sich eine De-Agressivierung der Sprache. „Es klingt sanfter“, sagt ein Insider.

Lesen Sie auch diese News: Auweia-Card erfolgreich: Die sind ihren CEO, die Anleger das Bargeld los

Linke und Grüne zeigten Mitgefühl für den Unmut der Dürstenden, die zu lange vor Kneipentüren ausharren mussten – und sich in ihrem Menschenrecht verletzt sahen. Bekannte ANTIFA-Anhänger/innen sprachen von offenem Rassismus und Menschenverachtung.

Lesen Sie: Vergessene Corona-Opfer: Verbrecher-Branche kämpft mit Gehaltseinbußen

Verständnis auch von kirchlicher Seite, und zugleich Lob, für die bald vollendete sanfte Linie der Harmoniekräfte. Meingott Käßmann sprach es aus: Die BOLISEI sei auf dem richtigen Weg, dem Rat des Herrn zu folgen, auch die zweite Backe hinzuhalten. (T.K.L.)

Lesen Sie auch diese News: Grüne setzen sich durch – ab sofort ist Verzicht auf Vor- und Nachnamen möglich

Ein‘ ham wa noch: Ehefrau bettelt: „Mein Karl soll Corona-Maske nie mehr abnehmen.