Hansi Flick statt Markus Söder: Nach der Corona-Panne in Bayern verzichtet der CSU-Ministerpräsident überraschend auf eine Kanzlerkandidatur für die Union im nächsten Jahr – und kündigt an, dass Hansi Flick, der Erfolgstrainer des FC Bayern München, als Nachfolger von Bundeskanzlerin Angela Merkel nominiert wird.

„Der Hansi hat alles, was ein erfolgreicher Politiker braucht“, sagte Söder am Tag nach dem 1:0-Sieg der Bajuwaren gegen Paris Saint-Germain im Champions-League-Finake im extrem exklusiven Gespräch mit Pardon. „Er kam, er sah, er siegt. Er ist beliebt, er hat keine Fehler gemacht und gezeigt, dass er den Franzosen ebenso die Stirn zu bieten versteht wie Briten oder Spaniern.“ Damit spielte der CSU-Chef offenkundig auf die vorangegangenen Siege des deutschen Rekordmeisters gegen Chelsea und Barcelona ein. Im Halbfinale hatten die Bayern gegen Lissabon gewonnen. „Und 2014 wurde er als Assistent von Jogi Löw sogar Fußballweltmeister. Da wird man auch mit einem Luschenko oder Putin oder Trump oder Biden oder beiden oder allen vier fertig.“

Wussten Sie das? Deeskalation: Grüne Jugend setzt auf Sozialarbeiter statt Polizeigewalt

Lange Zeit galt Söder als der aussichtsreichste Kandidat für die Kanzlerkandidatur von CDU und CSU. Unlängst hatte er in Umfragen sogar die Beliebtheitswerte vom lieben Gott überholt. Doch im Freistaat gibt es aktuell Aufregung über vor Wochen durchgeführte Corona-Tests, deren zum Teil positive Ergebnisse bis heute den Infizierten nicht übermittelt werden konnten. Das führte zu einer Debatte über sinkende Kompetenzwerte Söders. Offenkundig deshalb entschloss er sich zur Offensive.

Lesen Sie auch diese News: Frauenquote bei CDU war nur der Anfang – jetzt sind Schachspiel und Knäste dran

Mit Blick auf den nordrhein-westfälischen CDU-Ministerpräsidenten Armin Laschet, der Parteivorsitzender und ebenfalls Kanzlerkandidat werden will, fügte Söder hinzu: „Nichts gegen den Herrn. Aber Laschet kommt aus dem Dunstkreis von Alemannia Aachen. Regionalliga, verstehen Sie?“

Und dies: Knuddel-Kurse: Käßmann und Tommy Gottschalk sollen nach Corona zeigen, wie man sich herzt

Den Hinweis des Journalisten, er selbst sei ja auch eher als Fan des 1. FC Nürnberg bekannt und damit in der vergangenen Saison denkbar knapp an einem Abstieg in die 2. Liga vorbei geschrammt, wischt der Ministerpräsident souverän beiseite: „Ich stehe zu den Clubberern – aber ich siege mit den Münchnern!“

Und natürlich dies: Wissenschaftler verzweifelt: Nana-Forscher konnten immer noch kein Farb-Radio entwickeln

Allerdings will Söder vor der offiziellen Nominierung von Flick, der erst im November vom Assistenten zum Cheftrainer beim FC Bayern aufstieg, noch bis nächste Woche warten: „Natürlich muss der Herr Flick erst noch die Partys zum Triple auskosten dürfen. Wenn sich da allerdings zeigen sollte, dass er nicht genug Weißbier abkann, stehe ich doch noch bereit.“ (PAR/update 24.8.2020)

Lesen Sie auch diese News: Ehefrau bettelt: „Mein Karl soll Corona-Maske nie mehr abnehmen.

Sensation: Fake News entlarvt – noch nie hat ein Pferd vor der Apotheke gekotzt!

Und noch diese: Auswertung von 1135 „Tatort“-Folgen beweist: Kein Rassismus bei deutschen Polizisten