Diese kleinen Mädchen in Pjöngjang beherrschen Handkantenschläge ebenso wie die koreanische Sprache, Foto: Shutterstock

Deutsche Schüler liegen im internationalen Vergleich vor allem in der Fremdsprachkompetenz weiter zurück als bislang angenommen. Dieses alarmierende Pisa-Zwischenfazit haben diverse Forschende in unabhängigen Studien gezogen, über die Pardon exklusivst berichtet. Nicht nur Länder in Asien oder Nordamerika, sondern sogar in Afrika liegen demnachh weit vor Deutschland.

Russische Ärzte enthüllen: Trotzki starb nicht an Eispickel, sondern an Stoffwechselstörung

So sind Kinder beispielsweise in Peking, wo eine dieser Feldstudien lief, schon im Kindergartenalter mit wichtigen Begriffen der chinesischen Sprache vertraut. „Ich muss mal Pippi“, geht den Kleinen ebenso fließend über die Lippen wie „Lernt von Präsident Xi“. Etwas ältere Schulkinder beherrschen gar Sätze wie „Als Kapitalist lebt es sich gut im Kommunismus“.

Autos endlich reif für den Schrottplatz: Neues Superfahrrad Greta löst alle Verkehrsprobleme

Eine andere Studie zeigt, dass auch das amerikanische Bildungssystem grob unterschätzt wird. Selbst in den verarmten weißen Industrievierteln in den sterbenden Kohlerevieren von West-Virginia oder in Stadtvierteln ethnischer Minderheiten in großen Städten, die eigentlich nicht als Bildungshochburgen gelten, folgen bereits Dreijährige Kinder ganztägig den Sitcoms, Reality-TV-Formaten, Cartoons und Krimiserien, die dort von den Eltern (häufig auch alleinerziehenden Müttern) vermutlich aus pädagogischen Gründen 24 Stunden am Tag eingeschaltet bleiben. Nicht nur „Shut up“, „Get the hell out of here“ oder „You are a —BEEEP—” gehören daher zum routinierten Sprachgebrauch amerikanischer Kinder.

So belügt man uns: Fake News entlarvt – noch nie hat ein Pferd vor der Apotheke gekotzt!

In Südamerika zeigen bereits kleine Kinder beeindruckende Kenntnisse in der spanischen Sprache oder (vor allem in Brasilien) in Portugiesisch. Und während Afrika in der Vorstellung vieler Menschen noch viel Nachholbedarf bei der Schulbildung hat, sprechen Kinder unter anderem in Niger, Mali, Senegal, Elfenbeinküste oder Burkina Faso ein fließendes Französisch, von dem in Deutschland selbst Abiturientinnen und Abiturienten nur träumen können.

LÖSUNG FÜR BELARUS: Donald Trump übernimmt das Land von Lukaschenko

Im vermeintlich völlig abgeschotteten Nord-Korea beherrschen Kinder nicht nur das militärisch exakte Marschieren in Zweierreihen oder tödliche Handkantenschläge gegen feindliche Spione, sondern auch die koreanische Sprache. „Wir lieben unseren Führer Kim Jong-un“, ist beispielsweise aus jugendlichen Kehlen ebenso häufig zu hören wie „Wir schicken Atomraketen nach Washington.“

Sturm auf Reichstag war Missverständnis: Reichsbürger erkannten Polizist wg. fehlender Pickelhaube nicht

Bildungspolitiker in Deutschland reagierten geschockt auf die Studien. „What the fuck?!“, schimpfte ein Vertreter der Kultusministerkonferenz. „Unsere Kids können kaum richtiges Deutsch! Oh Mann, und diese Loser sprechen schon so’n Zeugs?! Das muss sich ändern, ich schwör!“ (PAR)

Das wussten Sie nicht? Sponsoring-Deal zwischen Tönnies und 1. FC Köln geplatzt – aus Angst um Hennes IX.

Lesen Sie auch diese News: Frauenquote bei CDU war nur der Anfang – jetzt sind Schachspiel und Knäste dran

Noch eine WireCard-News: AuweiaCard Manager Jan Marsalek so fiktiv wie seine 1,9 Mrd. Euro?

Beruhigend: Auswertung von 1135 „Tatort“-Folgen beweist: Kein Rassismus bei deutschen Polizisten