Nach Hinweisen auf weitere Wetterextreme haben mehrere Klimaexperten durch tröstliche Fakten für Entwarnung gesorgt. Zwar könne der diesjährige Sommer der heißeste seit Aufzeichnung der Temperaturen werden, räumt Yvonne Rauchschlot vom Interessenverband Lausitzer Kohle ein. „Aber“, so schob sie im Gespräch mit Pardon ein, „nach allen bisherigen Messungen ist die Sonne 2020 total bio.“ Laut Rauchschlot komme die Sonne „ohne jede Beimischung von Temperaturverstärkern, künstlichen Lichtaromen und Bombardierungsstoffen aus“.

Schock! Schluck! Kreisch! Lesen Sie diese News: Gefälschtes Alter, Terror an der Schule: Die Akte Philipp Amthor

Dem stimmt Diox Kohl, Wissenschaftsbeauftragter der Bürgerinitiative „Haut den Hambi weg“, uneingeschränkt zu. „Die Vorstellung von der menschengemachten Erderwärmung gehört angesichts dieser Tatsachen auf den Prüfstand. Nach unseren Erkenntnissen hat niemand an der Sonne herumgefummelt, sie ist so heiß, weil sie die Sonne ist. Doch sie ist es auf eine gesunde, natürliche Art. Eventuelle Hitzewellen sind vollkommen organisch.“

Fußballfan? Dann lesen Sie diese Sensations-News zum letzten Bundesliga-Wochenende: BVB zieht mit FC Bayern gleich

Rauchschlot und Kohl fordern die Grünen auf, sich zu diesen Erkenntnissen zu äußern. „Die könnten ja auch mal Freude zeigen“, sagt Kohl. „Wir wissen längst noch nicht alles über die Sonne. Aber klar ist, dass sie nicht aus dem Labor irgendeines Chemie-Riesen stammt. Also hört auf, über die Rekordtemperaturen zu jammern.“ (PAR)

Und lesen Sie über vergessene Corona-Opfer: Verbrecher-Branche kämpft mit Gehaltseinbußen

Ein‘ ham wa noch: Ehefrau bettelt: „Mein Karl soll Corona-Maske nie mehr abnehmen.